Was blüht im März auf Madeira

Im März erwacht die Pflanzenwelt. Sie lässt sich aber Zeit. Es gibt keine Blütenexplosion wie in nördlicheren Breiten, dazu ist das Klima auf der Insel zu ausgeglichen. In den Parks öffnet der Hahnenkamm-Korallenbaum seine ersten Blüten. In mittleren Höhenlagen zeigt sich der Judasbaum in Rosa. Die Fackellilie leuchtet von gelb bis orange-rot entlang der Levadas, sie verträgt Höhenlagen bis 700 m. Je nachdem wie der Winter war, kalt oder feucht, lohnt schon ein Besuch der Ponta de São Lourenço. Sie wirkt mit ihrem Blütenmeer wie ein angelegter Steingarten. Entlang der Bewässerungslevadas in Höhenlagen zwischen 300 und 600 m duftet es auffallend: Es sind die blass-gelben Blüten der Mimosenblättrigen Akazie. Im Bereich des Lorbeerwaldes beginnt das Märzveilchen sein Violett zu zeigen. Die Schwarzaugenstrohblume öffnet im Gebirge ihre weißen Blüten mit dem schwarzen „Auge“ in der Mitte. Und um den Ort Camacha kann im März die Ernte der Korbflechterweide beobachtet werden.

Wer mehr wissen möchte, schaut in das Buch „Madeira – Was hier alles wächst!“ ISBN: 978-3-938282-05-2 (gedrucktes Buch), 978-3-938282-06-9 (E-Book). http://www.bredaverlag.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s